z

Suche

z
z

Selbsthärtende Pilze

Die Schwestern tüfteln gerne an selbstgemachtem Weihnachtsschmuck. Dieses Jahr will Anna ihre Lieben mit einem mit Moos gefüllten Glas überraschen, in dem sie selbstgemachte Pilze platziert.

Das brauchen Sie dazu:

Glas mit Wasser
   

SCHRITT 1
Nehmen Sie ein Stück Ton und rollen Sie es zu einer Kugel. Dann die Kugel zu einem Fliegenpilz formen. Tupfen Sie den Ton mit Wasser ab, um ihn zu glätten, oder kneten Sie ihn mit nassen Fingern, damit er sich leichter bearbeiten lässt.

SCHRITT 2
Nehmen Sie ein neues Stück Ton und formen Sie den Stiel in der gewünschten Größe. Das Ende des Stiels flach drücken, damit er stehen kann.

SCHRITT 3
Kratzen Sie die Spitze des Stängels mit einem Falzbein, einer Nadel oder einem Schälmesser ein und tupfen Sie die Kratzer mit Wasser ab. Wiederholen Sie den Vorgang auf der Unterseite des Fliegenpilzes.

SCHRITT 4
Der Fliegenpilz und der Stiel können nun zusammengesetzt werden. Benutzen Sie Werkzeuge oder Ihre Finger, um den Ton entlang der Naht zusammenzudrücken.

SCHRITT 5
Kratzen Sie Rillen unter den Fliegenpilz.

SCHRITT 6
Setzen Sie mit kleinen Tonkugeln einige Punkte auf den Pilz.

SCHRITT 7
Wenn der Pilz aufgehängt werden soll, dann schneiden Sie ein Stück Draht ab, drehen Sie es und drücken Sie es senkrecht durch den Pilz. Der Pilz ist nun bereit zum Trocknen. Das dauert je nach Größe des Pilzes etwa zwei Tage.

Deutsch